Wettbewerb Westfalen Connection - Jetzt Filme einreichen

Veröffentlicht am

Einsendeschluss für Filmemacher:innen ist der 1. Juli

Beim Filmfestival Münster, das im September im Schloßtheater stattfindet, wird in der Sektion „Westfalen Connection" wieder der beste Film der Region gekürt. Wer seinen Film einreichen möchte, hat noch bis zum 1. Juli dazu Zeit. Für die Macher:innen des prämierten Films gibt es ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro, gestiftet von der in Münster ansässigen Stiftung Westfalen-Initiative. „Wir freuen uns, wenn Filmschaffende den Blick auf Westfalen richten", erläutert Geschäftsführer Gerd Meyer-Schwickerath die Kooperation.

Der Wettbewerb soll zeigen, dass die Region nicht nur erfolgreiche Fernsehkrimis hervorbringt: Hier werden ambitionierte Filme zwischen klassischem Erzählkino und experimentellen Formen gesucht, die entweder Münster und Westfalen thematisieren, von Filmschaffenden aus der Region produziert oder hier gedreht wurden. Alle Genres, alle Themen sind erwünscht, die einzigen Einschränkungen sind, dass die Filme in den Jahren 2020 oder 2021 entstanden und maximal 30 Minuten lang sind. Eine eigene Jury ermittelt den oder die Preisträger:in.

Das Programm der Westfalen Connection zeigt auf, welches kreative Potenzial hier vorhanden ist und es verankert das Festival vor Ort. Insbesondere die Filmwerkstatt Münster, die das Festival ausrichtet, versteht sich hierbei als Katalysator, der Filmproduktionen anstößt, berät und unterstützt.

ff19_wfc_absenceoflight001.jpg

Bei der letzten Ausgabe des Filmfestivals Münster 2019 gewann „Absence of Light" von Beatrice Aliné, ein bildstarker Experimentalfilm über das Licht und die Magie seiner Abwesenheit.

Die Filme können entweder per Sichtungs-Link an info@filmfestival-muenster.de oder als DVD/Blu-ray an folgende Adresse eingereicht werden:

Filmfestival Münster
„Westfalen Connection"
c/o Filmwerkstatt Münster
Gartenstr. 123
48147 Münster

Mit freundlicher Unterstützung der

Siftung_WI_cmyk.jpg