Preise

Europäischer Spielfilmwettbewerb – Preis für die beste Regie
Hier werden acht fiktionale Langfilme aus europäischer Produktion eingeladen. Der Wettbewerb wird europaweit ausgeschrieben und sorgfältig kuratiert. Ausgewählt werden Filme, die dem europäischen Kino neue Impulse verleihen und durch ihre außergewöhnliche Erzählweise oder Bildsprache bestechen. Besonderes Augenmerk liegt auf jungen Filmemachern, die ihren ersten oder zweiten, fürs Kino produzierten Film in Münster vorstellen. Eine internationale Jury prämiert die beste Regiearbeit, dotiert mit 5.000 EUR.

Kurzfilmwettbewerb (Deutschland/Österreich/Schweiz)
Er ist seit mehr als 35 Jahren fester Bestandteil des Festivals. Insbesondere durch seine unkonventionelle Auswahl wurden immer wieder vielversprechende Talente entdeckt, die beim Filmfestival Münster einen ihrer ersten Preise erhielten und die später eine Karriere mit vielen Auszeichnungen machten. Alle Genres, Themen und Ausdrucksformen sind erwünscht – der Wettbewerb zeichnet so ein lebendiges Bild der aktuellen Kurzfilmszene in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sowohl eine Jury als auch das Publikum wählt ihre Favoriten: Der Große Preis der Filmwerkstatt ist dotiert mit 3.000 Euro, der Publikumspreis, gestiftet von den Münsterschen Filmtheater-Betrieben, mit 1.000 Euro.


Westfalen Connection
Sie präsentiert die neuesten Werke aus Münster und der Region. Hier werden ambitionierte Filme zwischen klassischem Erzählkino und experimen­telleren Formen gezeigt, die entweder Münster und Westfalen thematisieren, von Filmschaffenden aus der Region produziert oder hier gedreht wurden. Das Publikum kürt den besten Beitrag mit einem eigenen Preis, der von der Westfalen Initiative gestiftet wird und mit 500 EUR dotiert ist.