Fr 19:00 / Sa 16:00 / Spielfilmwettbewerb

Home Is Here

A/CZ 2016 | 75 min | Farbe
R + B Tereza Kotyk
K Astrid Heubrandtner-Verschuur
S Thomas Woschitz
M Markéta Irglová, Sturla Mio Thorisson
P KGP / Gabriele Kranzelbinder
D Anna Åström, Stipe Erceg, Petra Bučkova, Johannes Gabl, Dana Novák Pešková, Tobias Steixner

Die ungewöhnliche Geschichte einer Sehnsucht nach emotionaler Nähe: Die junge Hannah bricht immer wieder in das Haus des Finanzberaters Max ein, nur um kleine Veränderungen vorzunehmen. Bis er sich auf den spielerischen Dialog ohne Worte einlässt. Mit Stipe Erceg und Anna Åström, Musik von Markéta Irglová („Once“).

In Anwesenheit von Regisseurin Tereza Kotyk.

ff17_ew_homeishere002_(c)DominikSchwaerzler_.jpg

Irgendwas ist geschehen im Leben der Mittzwanzigerin Hannah (Anna Åström) – was genau, bleibt ungewiss. Gerade ist sie zurückgezogen zu ihrer Mutter, nach Innsbruck in Tirol. Jeden Morgen bringt sie ihren kleinen Bruder zur Schule, danach schreibt sie Gedichte auf Post-It-Zettel: Emily Dickinson zum Mitnehmen. Auch im Leben des Geschäftsmanns Max (Stipe Erceg) ist etwas Unausgesprochenes passiert. Sicher ist nur, dass eine große Liebe zerbrach. Jetzt lebt er alleine in einer absurd modernen Villa, einem minimalistischen Architektentraum aus Glas und Stahl. Was jetzt beginnt, ist eine Art Gespenstergeschichte, die Tereza Kotyk in großartigen Bildern aus dem nebelverhangenen Inntal einfängt: Immer wieder dringt Hannah in Max' Haus ein, beginnt dort, in seiner Abwesenheit Kleinigkeiten zu verändern. Sie stellt die Heizung an, dreht Trinkgläser um, ist seine Pralinen auf. Ohne dass sich die beiden je begegnen, beginnt eine irreale, spielerische Lovestory, die Hannah und Max einen Ausweg eröffnet aus dem diffusen Gefühl der Unbehaustheit, das beide im Griff hat. Den stimmungsvollen Piano-Score komponierte Markéta Irglová, bekannt aus dem Musikfilm-Hit "Once".

Tereza Kotyk
Autorin, Kuratorin, Filmemacherin. Studium der Kunst, Kunst­geschichte und Media Studies an den Universitäten in Wien, Inns­bruck und Dijon. Schauspielunterricht in Manchester bei Kate Marlow und in Innsbruck bei Katharina Welser. Diverse Drehbuchausbildun­gen und Workshops, u.a. im Programm „Diverse Geschichten“ von Witcraft Szenario, Wien / Babylon, London; Masterclasses bei Linda Aronson und Helen Jacey. Writer in Residence im Gunnarshus in Rey­kjavik und Certificate der Wajda Film School in Warschau (EKRAN). Kotyk arbeitet derzeit an den Drehbüchern zu „Das Auenhaus“ und „Das Kleid“. Sie lebt in Wien und Innsbruck.

Kontakt
www.homeishere.at

Filmographie (Auswahl)
27 Locks (2007)
Hannah at Home (2014)
Hannah and Max (2014)

Hier online Tickets kaufen.